Überspringen zu Hauptinhalt

Großer Erfolg auch für den 3. grenzüberschreitenden Techniktag in Bocholt

Auch der dritte grenzüberschreitende Techniktag in Bocholt am Samstag, 21. September 2019, stieß auf eine sehr große Resonanz. Rund 2.500 Kinder und Jugendliche kamen gemeinsam mit ihren Eltern zum Berufskolleg Bocholt-West. Dort präsentierten sich rd. 18 deutsche und rd. 15 niederländische Unternehmen, deren Stände dicht umlagert waren. Die Mädchen und Jungen aus der Region rund um Bocholt und den angrenzenden Niederlanden nutzen die Möglichkeiten, Werkstücke zu schweißen, Leiterplatten zu löten, Roboter zu programmieren, ihren Namen mit einem Plasmaschneider in Metall zu verewigen, Schlüsselanhänger an der Werkbank zu herstellen, Traversen für Bühnentechnik zu errichten, ein Getriebe zu bauen mit Fischer-Technik, im Formel 1 Simulator Runden zu drehen, 3D-Druck und Virtual Reality zu erleben, im Forschermobil Naturwissenschaft und Technik zu erkunden u.v.m.

Die Organistoren des Techniktages, also der VNO-NCW Midden, das Internationale Netzwerkbüro (c/o Wirtschaftsförderung Bocholt und Gemeenten Oude Ijsselstreek und Aalten), das Berufskolleg Bocholt-West, der Verband Achterhoek ambassadeurs sowie weitere regionale Interessenvertreter der Wirtschaft (IHK und Kreishandwerkerschaft, AIWUnternehmerverband) zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz an diesem Tag.

„Das Feedback der Besucher hat gezeigt, dass es uns gelungen ist, die vielen Kinder mit ihren Eltern für Technik zu begeistern“ erklärt Wendelin Knuf vom Internationalen Netzwerkbüro/Wirtschaftsförderung Bocholt. „Gleichzeitig hat diese Veranstaltung die Unternehmen auf deutscher und niederländischer Seite näher zusammengebracht und wir konnten die Chancen aufzeigen, die der grenzüberschreitende Arbeits- und Ausbildungsmarkt bietet“, zeigt sich Knuf überzeugt. Die Organisatoren planen daher, einen solchen grenzüberschreitenden Techniktag zu wiederholen. Im nächsten Jahr soll dieser in einem Unternehmen in der Region stattfinden.

Foto: Rundgang nach der offiziellen Eröffnung mit Bocholts Erstem Stadtrat Thomas Waschki und dem Beigeordneten der Gemeinde Aalten Hans te Lindert

An den Anfang scrollen